www.mamboteam.com
20. 09. 2017
Nachlässe Sammlungen in Museen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Detlef Tonn   
31. 08. 2010

Persönlichkeiten - Nachlass / Sammlung in Museen

(17)

 

Erfurt, Südseesammlung von Dr. Wilhelm Knappe im Schaudepot im Benary-Speicher

Anschrift und AnfrageLogo Druckereimuseum und Schaudepot

Benary-Speicher ErfurtBenary-Speicher Erfurt, EingangBrühler Straße 37
99084 Erfurt (im Sparkassen-Finanzzentrum)
Tel.: 0361 / 7894805

oder  / 6555621

Internet

http://www.stadtmuseum-erfurt.de/benary/schaudepot.html

Öffnungszeiten

Dienstag / Donnerstag 14 - 17 Uhr
Mittwoch 14 - 18 Uhr

Über das Museum

Sammlung von der Stadt Erfurt 1889 für das damalige Heimatmuseum erworben

Themen zur Natur

Weltweit einmaliges sechs Meter langes Auslegerboot von den Marshall-Inseln
Gebrauchs- und Kultgegenstände

TippsLogo Gera-RadwanderwegLogo Thüringer-Städtekette-Radwanderweg

Gera-Radwanderweg, 4. Etappe: Erfurt-Hochheim - Erfurt-Gispersleben
http://www.geraradweg.de/etappe4.php
Einstieg: Bergstrom oder Flutgraben, südl.
Thüringer-Städtekette-Radweg, 2. Etappe: Gotha - Erfurt (39 km) sowie 3. Etappe: Erfurt - Weimar - Jena (48 km)
http://www.thueringer-staedtekette.de/index.php?id=47


Bahn: Erfurt Hbf


Erfurt, Naturkundemuseum Erfurt | → Erfurt, Museum für Thüringer Volkskunde
Erfurt, Stadtmuseum „Haus zum Stockfisch“ | → Molsdorf, Schloss und Park Molsdorf | → Ingersleben, Heimatmuseum
Erfurt, Heiligen Mühle mit Heimatmuseum | → Erfurt, Technisches Denkmal "Neue Mühle"
Erfurt, Deutsches Gartenbaumuseum | → Erfurt, Kakteenmuseum

 

 

Holzhausen bei Arnstadt, Otto Knöpfer Haus

Anschrift und Anfrage

Otto Knöpfer Haus HolzhausenOtto Knöpfer Haus
Arnstädter Str. 32
99310 Wachsenburggemeinde (Holzhausen)
Tel.: 03628 - 58 16 20
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Internet

http://www.otto-knoepfer-haus.de/

Öffnungszeiten

November - Februar
Donnerstag - Sonntag 11:00 - 16:00 Uhr

März - Oktober
Donnerstag - Sonntag 11:00 - 17:00 Uhr

Über das Museum

In Holzhausen, nördlich von Arnstadt, im Elternhaus des Malers
nach 2-jähriger Sanierung 2008 eröffnet

Themen zur Natur

Bedeutender Thüringer Maler des 20. Jhs. mit einem Sujet-Schwerpunkt der Landschaft des Drei-Gleichen-Gebietes
Ausstellung von Werken von Otto Knöpfer aus Leihgaben, ab Juli 2010 neu

Tipps

Otto-Knöpfer-Wanderweg über 7 km: Arnstadt Nord, Ende Haarhäuser Str., Bildstock Riesenlöffel – Haarhausen – Holzhausen – Wachsenburg


Bahn: Haarhausen Hp


Arnstadt, Schlossmuseum, → Dornheim, Dorfmuseum | → Holzhausen, 1. Deutsches Bratwurstmuseum,
Haarhausen, Gelände für experimentelle Archäologie | → Ichtershausen, Heimatmuseum | → Mühlberg, Kulturscheune
Siegelbach, Dorfmuseum „Das kleine Museum“ im Wehrturm | → Wandersleben, Burg Gleichen

 

 

Jena, Ernst-Haeckel-Haus mit Ernst-Haeckel-Memorialmuseum

Anschrift und AnfrageLogo Ernst-Haeckel-Haus Jena

Ernst-Haeckel-Haus JenaErnst-Haeckel-Haus
Berggasse 7
07745 Jena

Sekretariat:
Tel.: 03641-949500
Fax: 03641-949502
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
Museum:
Tel.: 03641-949506, Frau Schwertner

Internet

Ernst-Haeckel-Haus: http://www.ehh.uni-jena.de/
Museum: http://www.ehh.uni-jena.de/Museum.html

museum-digital thüringen

Öffnungszeiten

Dienstag – Freitag 10.00, 11.30, 14.00, 15.30 Uhr (Einlaß)

Über das Museum

Bestandteil des Institutes für Geschichte der Medizin, Naturwissenschaft und Technik der Friedrich-Schiller-Universität Jena
In der „Villa Medusa“, Wohn- und Arbeitsstätte von Ernst Haeckel (1834 – 1919), großer Naturforscher und Zoologe.
Sechs Räume, originales Arbeitszimmer!
Spezialbibliothek → Bibliothek Ernst-Haeckel-Haus

Themen zur Natur

Haeckels Leistungen zur Meeresbiologie, sein Einsatz für die Darwinsche Evolutionstheorie sowie künstlerisches Schaffen
Fast alle handschr. Manuskripte Hs., 800 Aquarelle, Ölgemälde u. Zeichnungen; 30.000 Briefe (u.a. Charles Darwin)

TippsLogo Saale-RadwanderwegLogo Thüringer-Städtekette-Radwanderweg

Saale-Radwanderweg, 4. Etappe: Saalfeld - Jena
http://www.saale-radwanderweg.de/etappe_4/karte.htm
sowie 5. Etappe: Jena - Naumburg
http://www.saale-radwanderweg.de/etappe_5/karte.htm
Einstieg: ca. 500 m östl. Unterqueren der Bahngleise am Paradiesbahnhof, dann 400 m saalabwärts bis Paradiesbrücke.
Thüringer-Städtekette-Radweg, 3. Etappe: Erfurt - Weimar - Jena (48 km) sowie 4. Etappe: Jena - Gera (59 km)
http://www.thueringer-staedtekette.de/index.php?id=50


Bahn: Jena West Bf | Jena Paradies Bf


Jena, Mineralogische Sammlung des Institutes für Geowissenschaften der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Jena, Phyletisches Museum der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Jena, Stadtmuseum „Göhre“ | → Jena, Herbarium Haussknecht

 

 

Jena, Herbarium Haussknecht

Anschrift und Anfrage

Universitätshauptgebäude JenaHerbarium Haussknecht
Fürstengraben 1
07737 Jena
Tel.: 03641 9-49280, Bibliothek: 9-40493
Fax: 03641 9-49282
Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Internet

http://www2.uni-jena.de/biologie/spezbot/herbar/hh.html
http://www.uni-jena.de/Herbarium_Haussknecht__JE_.html

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 9.00 - 12.00 und 13.00-16.00 Uhr
Mittwoch 10.00 - 12.00 und 13.00-16.00 Uhr
nach Voranmeldung

Über das Museum

1896 in Weimar von Carl Hausknecht (1838-1903) gegründet,
1923 Anbindung an die Uni Jena
1949/50 Umzug der Sammlungen in das Universitäts-Hauptgebäude in Jena
Im 2. Stock des Universitäts-Hauptgebäudes im Zentrum Jenas
umfangreichste Einrichtung dieser Art in Deutschland
botanische Spezialbibliothek → Bibliothek im Herbarium Haussknecht und Archiv zur Geschichte der Botanik

Themen zur Natur

Sammlung getrockneter Pflanzen und anderer Pflanzenpräparate, u.a. Pflanzen aus Thüringen

TippsLogo Saale-RadwanderwegLogo Thüringer-Städtekette-Radwanderweg

Saale-Radwanderweg, 4. Etappe: Saalfeld - Jena
http://www.saale-radwanderweg.de/etappe_4/karte.htm
sowie 5. Etappe: Jena - Naumburg
http://www.saale-radwanderweg.de/etappe_5/karte.htm
Einstieg: ca. 400 m über Saalstr., Steinweg an Camsdorfer Brücke.
Thüringer-Städtekette-Radweg, 3. Etappe: Erfurt - Weimar - Jena (48 km) sowie 4. Etappe: Jena - Gera (59 km)
http://www.thueringer-staedtekette.de/index.php?id=50


Bahn: Jena West Bf | Jena Paradies Bf

Jena, Mineralogische Sammlung des Institutes für Geowissenschaften der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Jena, Phyletisches Museum der Friedrich-Schiller-Universität Jena | → Jena, Stadtmuseum „Göhre“
Jena, Ernst-Haeckel-Haus mit Ernst-Haeckel-Memorialmuseum

 

 

Langewiesen, Heinse-Haus

Anschrift und Anfrage

Heinse-Denkmal LangewiesenHeinse-Haus LangewiesenHeinse-Haus
Ratsstrasse 9
98704 Langewiesen
Tel.: 03677 – 807720
Fax : 03677 – 807722
Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Internet

http://www.langewiesen.de/html/ausstellungen.html
http://www.heinse.de/heinsehaus.htm  
http://www.wilhelm-heinse.de/index1.htm

Öffnungszeiten

Dienstag - Freitag 10.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr
Samstag 10.00 - 12.00 Uhr

Über das Museum

Im Geburtshaus von Johann Jacob Wilhelm Heinse (1746-1803), Dichter des Sturm und Drang.
Heinse-Haus 1998 restauriert und eröffnet, mit Tourist-Information.
Weitere Ausstellungen zu Langenwiesener Persönlichkeiten, wie Oscar Schlegelmilch (Porzellanfabrik), Wilhelm Höpflinger (1853-1928, Erfinder auf dem Gebiet der Kugellagerentwicklung), sowie Thermos-, Thermometer-Ausstellung, Stadtgeschichte.

Themen zur Natur

Leben und Schaffen von J.J.Wilhelm Heinse.
„Meister der beschreibenden Prosa, mit seinen speziellen Brennpunkten Kunst und Landschaft“ (Rosemarie Elliott).
Zu Ehren von Heinse Denkmal und Park in Langewiesen.

Tipps

Ilmtal-Radwanderweg, 2. Etappe: Ilmenau - Kranichfeld
http://www.ilmtal-radweg.de/cms/website.php?id=/etappen/ilmenau_kranichfeld.htm.


Gehren, Stadt- und Schlossmuseum | → Gräfinau-Angstedt, Heimatstube | → Ilmenau, GoetheStadtMuseum
Oehrenstock, Heimatstube

 

 

Molsdorf (Erfurt), Nachlaß des Thüringer Malers Otto Knöpfer im Schloßmuseum Molsdorf

Anschrift und Anfrage

Schlossmuseum Molsdorf

Themen zur Natur

Ständige Ausstellung zu Otto Knöpfer (1911-93), der sich besonders dem Drei-Gleichen-Gebiet künstlerisch widmete;
Nachlaßpflege seit 1998

TippsLogo Gera-Radwanderweg

Gera-Radwanderweg, 3. Etappe: Arnstadt - Erfurt-Hochheim
http://www.geraradweg.de/etappe3.php.

 

 

Neuhaus am Rennweg, Museum Geißlerhaus

Anschrift und Anfrage

Heimatmuseum Geißlerhaus NeuhausMuseum Geißlerhaus
Sonneberger Str. 106
98724 Neuhaus am Rennweg
Tel.: Museum: (03679) 72 31 43
oder Stadt Neuhaus: (03679) 79 020

Internet

http://www.neuhaus-am-rennweg.de/ti_sehens_stadt.asp
http://www.herrnhaus.de/v3/index.php?step_to=news&id=112
http://www.heimatmuseum-geisslerhaus.de/ 

Öffnungszeiten

Dienstag - Samstag 10:00 - 16:00 Uhr
Sonntag 14:00 - 16:00 Uhr

Über das Museum

Im Geburtshaus (Schieferhaus) von Dr. Heinrich Geißler (1814-1879), Begründer der modernen wissenschaftlichen Glasinstrumentetechnik und des Glasapparatebaus.
Bis 2010 gleichzeitig Heimatmuseum, das aus Platzgründen im gleichen Jahr sein eigenständiges Domizil in der Kulturhauspassage fand. Das Geißlerhaus ist nach umfassender Sanierung und Neukonzeption seit Oktober 2010 ausschließlich seinem Namensgeber gewidmet.

Themen zur Natur

Leben und Werk von Dr. Heinrich Geißler sowie heimische Glasindustrie.

Tipps

Bahn: Neuhaus am Rennweg Bf


Neuhaus am Rennweg, Heimatmuseum am Rennsteig | → Katzhütte, Heimatstube
Oberweißbach, Memorialmuseum "Friedrich Fröbel"
Schmiedefeld bei Neuhaus am Rennweg, Heimat- und Kunstmuseum
Schmiedefeld bei Neuhaus am Rennweg, Kräuter- und Olitätenmuseum „Beim Giftmischer“
Schmiedefeld bei Neuhaus am Rennweg, Schaubergwerk Morassina mit „Sankt Barbara“ Heilstollen

 

 

Oberweißbach, Memorialmuseum "Friedrich Fröbel"

Anschrift und Anfrage

Memorialmuseum "Friedrich Fröbel" OberweißbachMemorialmuseum "Friedrich Fröbel"
Markt 10
98744 Oberweißbach
Tel.: 036705 62123
Fax 036705 62249
Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Internet

http://www.vg-bergbahnregion-schwarzatal.de/Tourismus/Attraktionen/Oberwei%C3%9FbachFr%C3%B6belmuseum/tabid/79/language/de-DE/Default.aspx
http://www.oberweissbach.de/Sehenswuumlrdigkeiten/inOberweißbach/Memorialmuseum/tabid/365/Default.aspx

Öffnungszeiten

Mai bis Oktober
Montag – Freitag 10.00 - 12.00 Uhr, 13.00 - 17.00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag 13.00 - 17.00 Uhr

November bis April
Montag – Freitag 10.00 - 12.00 Uhr, 13.00 - 17.00 Uhr
Sonntag, Feiertag 13.00 - 16.00 Uhr

Über das Museum

1982 in Geburtshaus von Fröbel, einem etwa 400 Jahre alten, stattlichen Fachwerkhaus am Markt in Oberweißbach eingerichtet

Themen zur Natur

Ausstellung „Traditionszimmer Olitätenhandel": Entstehung, Entwicklung und Bedeutung des uralten heimischen Gewerbes, Herstellung von Naturheilmitteln aus Kräutern (Olitäten) und deren Vertrieb durch die sogenannten "Buckelapotheker", originalgetreu nachgearbeitete Tracht eines Buckelapothekers um 1800. Herbarium mit einer Auswahl heimischer Heilpflanzen.
200 Jahre alte Gerätschaften aus einem ehemaligen Oberweißbacher Laborantenbetrieb.
Verwendung heimischer Heilpflanzen in der Vergangenheit und Gegenwart

Tipps

Kräuterseminare, -lehrpfad (vom Fröbelhaus zum Fröbelturm).
Ladengeschäft mit einem vielfältigen Angebot an Naturheilmitteln und traditionellen Olitäten.


Bahn: Oberweißbach-Deesbach Bf | Lichtenhain(a d Bergbahn) Bf


Neuhaus am Rennweg, Heimatmuseum am Rennsteig | → Neuhaus am Rennweg, Museum Geißlerhaus
Sitzendorf, Regionalmuseum | → Sitzendorf, Bauernmuseum | → Unterweißbach, Heimatstube

 

 

Posterstein, Geologische Sammlung Bräunlich im Museum Burg Posterstein

Anschrift und Anfrage

Museum Burg Posterstein

Internet

http://www.altenburgerland.de/sixcms/detail.php?id=59190&_nav_id1=2590&_nav_id2=4943&_lang=de&_css_template=altenburgerland_css

Themen zur Natur

Dauerausstellung  11. September 2015 - 31. Dezember 2017

Sammlung des langjährigen Postersteiner Lehrers Ernst Bräunlich (1913 - 2000) wurde 1993 vom Museum erworben. Sie besteht hauptsächlich aus verschiedenen Gesteinsproben der Region und deren Dokumentation nach Fundorten.
Neben einer umfassenden Darstellung der Geologie der Region erfährt der Besucher Wichtiges über den ostthüringischen Uranbergbau (Wismut) bis 1990.

TippsLogo Thüringer-Städtekette-Radwanderweg

Thüringer-Städtekette-Radweg, 5. Etappe: Gera - Altenburg (44 km)
http://www.thueringer-staedtekette.de/index.php?id=54


Bahn: Nöbdenitz Bf


Ronneburg, Stadt- und Schulmuseum | → Schmölln, Knopf- und Regionalmuseum

 

 

 

Posterstein, Ur- und frühgeschichtliche Sammlung Rabold im Museum Burg Posterstein

Anschrift und Anfrage

Museum Burg Posterstein

Internet

http://www.altenburgerland.de/sixcms/detail.php?id=59188&_nav_id1=2590&_nav_id2=4943&_lang=de&_css_template=altenburgerland_css

Themen zur Natur

Dauerausstellung  11. September 2015 - 31. Dezember 2017

Sammlung des langjährigen Bodendenkmalpflegers Walter Rabold (1903–1984) aus Gößnitz ging im Zeitraum 1984–1987 seinem Vermächtnis folgend an das Museum Burg Posterstein.
Rabolds Arbeitsgebiet umfasste den ehemaligen Landkreis Schmölln. Die Sammlung besteht aus Bodenfunden und den dazugehörigen Fundberichten, Grabungstagebüchern, Zeichnungen und sonstigen Dokumentationen. Im Dorf Podelwitz konnte Walter Rabold seinen größten und wohl auch schönsten Fund bergen, einen slawischen Keramikfund von etwa 2000 verzierten und unverzierten Scherben.

TippsLogo Thüringer-Städtekette-Radwanderweg

Thüringer-Städtekette-Radweg, 5. Etappe: Gera - Altenburg (44 km)
http://www.thueringer-staedtekette.de/index.php?id=54


Bahn: Nöbdenitz Bf


Ronneburg, Stadt- und Schulmuseum | → Schmölln, Knopf- und Regionalmuseum

 

 

 

Renthendorf, Brehm-Gedenkstätte

Anschrift und AnfrageLogo Brehm-Gedenkstätte Renthendorf

Brehm-Gedenkstätte RenthendorfBrehm-Gedenkstätte RenthendorfBrehm-Gedenkstätte
Dorfstraße 22
07646 Renthendorf
Tel.: 036426 22216
Fax: 036426 22216
Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Internet

http://www.brehms-tierleben.de/bgs/index.html

museum-digital thüringen

Öffnungszeiten

Montag – Sonntag 09.00 - 12.00 Uhr, 13.00 - 17.00 Uhr
24./25./26.12 sowie 31.12./01.01. geschlossen

Über das Museum

Im 1865 erbauten ehemaligen Wohnhaus der Familie Brehm, in unmittelbarer Nachbarschaft von Kirche, Pfarrhaus und Schule.
Bibliothek in der Brehm-Gedenkstätte

Themen zur Natur

Leben und Werk von Alfred Edmund Brehm (Zoologe und Forschungsreisender, * *1829, † 1884 Rentendorf) und dessen Vater Christian Ludwig (bedeutender Ornitologe des 19. Jhs.). Alfred Brehm wurde durch sein „Illustrietes Tierleben“ berühmt.
Ornithologie des 19. Jahrhunderts; Vogelpräparate
Wohn- und Arbeitszimmer original erhalten

Tipps

Vogelwarte von C. L. Brehm auf dem Baderberg
Naturlehrpfad "Brehm-Rundwanderweg".


Triptis, Museum Haus Schwandke

 

 

Rothenacker, Nicolaus-Schmidt-Künzel Gedenkstätte

Anschrift und Anfrage

Nicolaus-Schmidt-Künzel Gedenkstätte Rothenacker07922 Rothenacker

Ansprechpartner:
Hans-Jörg Buchmann
Rothenacker 7
07922 Tanna Tel.: 036646 22697
Fax: 036646 28388

Internet

http://www.stadt-tanna.de/phpwcms/index.php?Rothenacker
http://www.rothenacker.com/der-gelehrte-bauer/die-geschichte.html
http://www.vogtland.de/KULTUR_UND_SEHENSWERTES/MUSEEN_UND_AUSSTELLUNGEN/1549945.php

Öffnungszeiten

Auf Anfrage bei Frau Zapf oder Herrn Bürgermeister Hans-Jörg Buchmann unter 036646 22697 oder bei Simone Rößler 036646 29002

Über das Museum

Im Geburts- und Wohnhaus von Nicolaus-Schmidt (1606-71), genannt Künzel (kleiner Kunz), des "Gelehrten Bauern".
1984 als Gedenkstätte eröffnet

Themen zur Natur

Leben und Wirken des "Gelehrten Bauern von Rothenacker",
er war Autodidakt, vielseitig begabt und wirkend (Naturwissenschaften, Kunst)
Übersetzer vieler Sprachen, Herausgeber von Bauernkalender
Stammbuch, Schriftstücke, Vertrag mit Nürnberg. Bäuerlicher Hausrat,
bäuerliche Kultur des 17. Jh., Feuerstelle
Im Hof: Göpel und bäuerliche Gerätschaften

Tipps

Mißlareuth (Sachsen), 2 km südl. Rothenacker: Grab des "Gelehrten Bauern".


Hirschberg, Museum für Gerberei- und Stadtgeschichte

 

 

Saalfeld, Saale, Naturkundliche Sammlung Emil Weiske im Stadtmuseum Saalfeld

Anschrift und Anfrage

Stadtmuseum Saalfeld im Franziskanerkloster

Themen zur Natur

Der Forschungsreisende Emil Weiske weilte 1894-1900 auf Neuguinea. Zur Sammlung gehören Paradies- u.a. Vögel, exotische Schmetterlinge, andere Insekten, Schnecken sowie Waffen, Kleidung, Gebrauchsgegenstände

TippsLogo Saale-Radwanderweg

Saale-Radwanderweg, 4. Etappe: Saalfeld - Jena
http://www.saale-radwanderweg.de/etappe_4/karte.htm


Bahn: Saalfeld (Saale) Bf

 

 

 

Schnepfental, Salzmann-GutsMuths-Museum, Salzmannschule

Anschrift und AnfrageLogo Salzmannschule Schnepfenthal

Salzmann-GutsMuths-Museum SchnepfentalSalzmann-GutsMuths-Museum
Klostermühlenweg 2-8
99880 Waltershausen-Schnepfental
Tel.: 03622 9130
Fax: 03622 913110
Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Internet

http://www.salzmannschule.de/geschichte_der_schule/museum.htm

Öffnungszeiten

Dienstag/Mittwoch 14.00 - 17.00 Uhr

Über das Museum

Im Haus 4 auf dem Gelände der Salzmannschule
Hier wirkten die Schulreformer Christian Gotthilf Salzmann (1744-1811) und Johann Christoph GutsMuths (1759-1839)
Der Philanthrop Salzmann gründete das Erziehungsinstitut in Schnepfenthal 1784, noch heute Schule, an dem der Pädagoge GutsMuths Sport und Geographie in neuer ganzheitlicher Weise unterrichtete und seither als der Begründer der modernen Körperkultur gilt. Als Verfasser wurde er durch sein Buch „Gymnastik für die Jugend“ (1793) bekannt; nach ihm wurde der Rennsteig-Lauf benannt.
Historische Bibliothek der Familie Ausfeld

Themen zur Natur

Auf ausgedehnten Wanderungen verband GutsMuths die sportliche Herausforderung mit der anschaulichen Erfassung der heimatlichen Kulturlandschaft. Er unterwies im Kartenlesen und -zeichnen, Entfernungschätzen, erklärte die Besonderheiten von Flora und Fauna sowie Gesteine, besichtigte mit seinen Schülern Handwerksbetriebe, Salzwerke, Glashütten und auch ein Kupferbergwerk
GutsMuths ergänzte die Ausbildung von Körper und Geist mit praktischer Arbeit in etlichen Gewerken, quasi als Berufsvorbereitung. Dabei ging es um prägende thüringische Gewerke der Tischler, Drechsler, „Metaller“, Buchbinder, Korbmacher, Schleifer optischer Gläser
An jedem Morgen stand Gartenarbeit auf dem Plan.

Weitere Persönlichkeiten werden gewürdigt:
- Bechstein – Mitbegründer des wissenschaftlichen Forstwesens, „Vater“ der deutschen Vogelkunde
- Lenz - „ Vater“ der deutschen Pilzkunde
Naturalienkabinett, u.a. Schmetterlings-, Vogel-, Mineraliensammlung

Tipps

Im Ortsteil Rödichen in einem Wäldchen, der „Hardt“ : Erster deutscher Turnplatz von 1785.


Bahn: Waltershausen Schnepfenthal Hp | Schnepfenthal Hst Tram Linie 4 Gotha Hbf – Tabarz Thüringerwaldbahn


Waltershausen, Museum Schloss Tenneberg | → Friedrichroda, Heimatmuseum

 

 

Stützerbach, Goethemuseum im Gundelachschen Haus

Anschrift und Anfrage

Sebastian-Kneipp-Straße 1
98714 Stützerbach
Tel.: (03 67 84) 5 02 77

Internet

http://www.stuetzerbach.de/index.php?id=35,0,0,1,0,0

Öffnungszeiten

Sommer: Samstag/Sonntag 10.00 - 16.00 Uhr
Winter: Samstag/Sonntag 11.00 - 15.00 Uhr

Über das Museum

„Schwarze Küche“.
Gefördert: 2012 hat der Haushaltsausschuss des Bundestags 32.000 Euro für die Sanierung des Goethemuseums Stützerbach bewilligt, die für Reparaturen an Dach und Fenstern des Hauses verwendet werden, so Förderverein-Vorsitzender Wolfgang Müller.

Themen zur Natur

 

Tipps

Bahn: Stützerbach Bf


Stützerbach, Heimat- und Glasmuseum | → Frauenwald, Heimatstube
Schmiedefeld am Rennsteig, Heimatmuseum mit Glasbläserei | → Schmiedefeld am Rennsteig, Wilderermuseum
Vesser, Bergbaumuseum und Besucherbergwerk "Schwarze Crux" | → Vesser, Heimatstube

 

 

Weimar, Goethe-Nationalmuseum

Anschrift und Anfrage

Goethe-Nationamuseum Weimar

Goethe-Nationamuseum mit Goethes Wohnhaus
Frauenplan 1
99423 Weimar
Tel.: 03643 545347

Internet

http://www.klassik-stiftung.de/oeffnungszeiten/sehenswuerdigkeiten.html?tx_konoestate_pi1%5Bdetail%5D=8

Öffnungszeiten

April - September
Dienstag - Sonntag 9-18 Uhr
Samstag 9-19 Uhr

Oktober
Dienstag – Sonntag 9–18 Uhr

November - März
Dienstag - Sonntag 9-16 Uhr

24.12. geschlossen

Über das Museum

Goethes Wohnhaus mit Hausgarten.
Goethe-Nationalmuseum mit neuer Dauerausstellung "Lebensfluten - Tatensturm" am 27.08.2012 wiedereröffnet. 504 Exponate (auch Originale!) auf 800 Quadratmetern in elf Räumen zu sieben Themenfeldern (Liebe, Natur, Kunst, Chemie, Gewalt, Welt und Erinnerung), jeweils einer Farbe zugeordnet (Goethes Farbenlehre), so ist die Liebe ocker und Natur grau.

Themen zur Natur

Goethe als Naturwissenschaftler, Sammler, Maler und Zeichner.
In der Sektion Natur der neuen Dauerausstellung u.a. Federzeichnung Goethes zu Zwischenkieferknochen, Skelett Eisvogel.

TippsLogo Thüringer-Städtekette-Radwanderweg

Thüringer-Städtekette-Radweg, 3. Etappe: Erfurt - Weimar - Jena (48 km)
http://www.thueringer-staedtekette.de/index.php?id=49


Bahn: Weimar Hbf


Weimar, Ginkgo-Museum, → Weimar, Parkhöhle | → Weimar, Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringens
Weimar, Römisches Haus, → Weimar, Schloß Belvedere | → Weimar, Stadtmuseum
Weimar, Deutsches Bienenmuseum | → Ettersburg, Dormanns Schafschurmuseum "Zum Goldenen Vlies",
Heichelheim, Thüringer Kloßmuseum

 

 

Zillbach, Forsthistorisches Kabinett "Heinrich Cotta"

Anschrift und Anfrage

Cotta-Gedenkstein ZillbachZillbachCottaplatz
98590 Zillbach
Hans-Herold Herrmann
Kleinhelmerser Weg 8
98590 Zillbach
Tel.: (036848) 30730
oder (036848) 38 10 (Gemeindeverwaltung)

Internet

http://www.schwallungen.de/inhalt/kultur/Forst_kabinett.asp
http://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Cotta

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

Über das Museum

1978 gründete sich der „Freundeskreis Heinrich Cotta".
Leben und Wirken von Heinrich Cotta (1763, ehem. Forsthaus „Kleine Zillbach“ zwischen Schwarzbach und Wasungen - 1844 Tharandt)

Themen zur Natur

H. Cotta, bedeutender Forstwissenschaftler.
1793-95 schuf er in Zillbach die erste Forstschule Deutschlands, an der er bis zu seinem Weggang nach Tharandt 1811 wirkte.
Die von Cotta angelegte erste forstbotanische Anlage mit damals über 400 Baumsorten ist heute nacherlebbar in der Cotta-Plantage (FND) am Ortsausgang von Zillbach nach Eckardts.

TippsLogo Werratal-RadwanderwegLogo Werra-Burgen-Steig

„Heinrich-Cotta-Gedenkstätte“ am Geburtsort ehem. Forsthaus „Kleine Zillbach“, von dem nur noch Grundmauern erhalten sind.


Heinrich-Cotta-Weg.
Werratal-Radweg, 3. Etappe: Meiningen - Bad Salzungen. Einstieg: 10 km o.
http://www.werratal.de/scripts/angebote/3845?from=Radweg&active=3&subactive=1
Werra-Burgen-Steig, Wegzeichen „X5 mit blauem Quadrat auf weißem Grund“

 

Letzte Aktualisierung ( 20. 09. 2017 )
 
Nach oben
Nach oben