www.mamboteam.com
Startseite arrow Behörden / Gesetze ... arrow ... in Thüringen arrow Frühere Verordnungen über Naturdenkmale im Raum Erfurt
23. 05. 2019
Frühere Verordnungen über Naturdenkmale im Raum Erfurt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Detlef Tonn   
25. 04. 2008
Beitragsinhalt
Übersicht
Kreis Weißensee
1.Nachtrag Kr.Weißensee
Nachtrag (2) Kr.Weißensee
Nachtrag Findlinge Kr.Weißensee
Stadtkreis Erfurt 1936
Erfurt 1993

Amtsblatt der Preußischen Regierung zu Erfurt. Ausgabe B
Stück 40. Ausgegeben Erfurt, den 7. Oktober 1939. (539) S. 107

 

Nachtragsverordnung zur Sicherung
von Naturdenkmalen (Findlingen) im Kreise Weißensee.

Auf Grund der §§ 3, 12 Abs. 1, 13 Abs. 1, 15 und 16 Abs. 1 des Reichsnaturschutzgesetzes vom 26. Juni 1935 (RGBl. I S. 821) sowie des § 7 Abs. 1 bis 4 und des § 9 der Durchführungsverordnung vom 31. Oktober 1935 (RGBl. I S. 1275) wird mit Zustimmung der höheren Naturschutzbehörde die Verordnung des Unterzeichneten vom 25. Februar 1936 – Reg.-Amtsbl. vom 30. Mai 1936, Stück 22, S. 62 - für den Bereich des Kreises Weißensee auf die in vorstehender Liste aufgeführten Naturdenkmale (Findlinge) mit dem Tage der Bekanntgabe dieser Nachtragsverordnung ausgedehnt.

 

Lfd. Nr.

Bezeichnung,
Anzahl, Art, Name
der Naturdenkmale

Angaben über die Lage der Naturdenkmale :

Bezeichnung der mitgeschützten Umgebung, zugelassene Nutzung u. a.

Maße u. Zustand der Naturdenkmale (Länge, Breite, Höhe, Umfang, Durchmesser, Flächengröße u. Alter)

Stadt-, Landgemeinde, Ortsbezirk, Gemarkung, Forstamt

Meßtischblatt
1 : 25000, Jagen-Nummer, Flur-, Parzellen-Nr., Eigentümer

Lagebezeichnung nach festen Geländepunkten (Himmelsrichtung, Entfernung und dgl.)

26

1 Findling

Dachwig

Meßtischbl. Nr. 2867, Dachwig Landwirt John

ca. 400m südöstl. vom Bahnhof Dachwig. Schnittpunkt d. Feldweges Dachwig-Fahn. Höhe mit Reichsbahn

 

nord. Granit
1,25 : 0,80 m
ca. 30 Ztr. schwer

27

"Planstein" Granitfindling

Walschleben

Meßtischbl. Nr. 2867, Gem. Walschleben

Salzplatz

 

nord. Granit
1,30:0,90:0,50m

28

Granitfindling

Walschleben

Meßtischbl. Nr. 2867, Gem. Walschleben

Lindenhof-Ecke Backhausgasse

 

1,00:1,00:0,50m pl. geschliff.

29

"Fronsteine"
4 Findlinge

Walschleben

Meßtischbl. Nr. 2867, Gem. Walschleben

Am Fronplatz unter der Linde

 

kleinere Granite u. Gneise

30

Findling

Dittelstedt

Meßtischbl. Nr. 2933, Gem. Dittelstedt

an der Staße Dittelstedt, kurz vor dem Dorfe

Die Königslinde, unter der der Findling liegt

Gneis mit Granat-einsprenglingen

31

"Königslinde"
Linde

Dittelstedt

Meßtischbl. Nr. 2933, Gem. Dittelstedt

an der Staße Dittelstedt, kurz vor dem Dorfe

 

 

32

2 Findlinge

Niedernissa

Meßtischbl. Nr. 2933, Gem. Niedernissa

Graben am Nordrand d. Klosterholzes südl. von Windischholzhausen

 

konglo-meratischer Braunkohlen-quarzit

33

Öhlersche Sandgrube

Windisch-holzhausen

Meßtischbl. Nr. 2933, Bes.: Berth. Öhler, Windischholz-hausen

"am Biel" südl. von Windischholzhausen

 

Rest einer eiszeitl. Moräne mit Schmelzwasser-sanden und Moränenschutt

34

Glaziale Ablagerungen am Alacher See

Alach

Meßtischbl. Nr. 2867, Gem. Alach

SW-Ecke des Alacher Sees

 

Eiszeitl. Sande mit reichen Knochen diluvialer Herkunft

35

1 Linde
(Friedenslinde)

Bechstedt-Wagd

Meßtischbl. Nr. 2944, Gem. Bechstedt-Wagd

500 m südl. von RAB – km 210,8

 

 

 

Weißensee, den 23. September 1939.

Der Landrat.
gez. H a l f m a n n.



Letzte Aktualisierung ( 23. 10. 2014 )
 
< zurück   weiter >
Nach oben
Nach oben