www.mamboteam.com
Startseite arrow Flora arrow Allgemein arrow Gefährdete Pflanzenarten in Erfurt
28. 10. 2020
Gefährdete Pflanzenarten in Erfurt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Detlef Tonn   
22. 06. 2017
Beitragsinhalt
Einleitung
Pflanzenarten
RLT 0
RLT 1
RLT 2
RLT 3
RLT R
Quellen

RLT 3

Sommer-Adonisröschen (Adonis aestivalis), auch Blutauge, Blutströpfchen, Sommerblutströpfchen, Feuerröschen oder Kleines Teufelsauge

Familie

Hahnenfußgewächse  (Ranunculaceae)

Etymologie

Adonis: Gattung der Ranunculaceae; Pflanze mit Blüten, deren Schönheit an Adonis, den Liebling der Venus, erinnern soll, aus dessen Blut die Pflanze der Sage nach entstanden ist - Adonisröschen. aestivalis: lat. aestas, aestátis = Sommer- , sommerlich.  

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Sommer-Adonisr%C3%B6schen

Jahrestitel

Blume des Jahres 1984
https://de.wikipedia.org/wiki/Blume_des_Jahres#Blumen_des_Jahres_in_Deutschland

Beschreibung

Ostsubmediterrane-kontinentale Art. Ackerwildkraut.
Wuchshöhe: 20 - 50 (100) cm
Blütengröße: Ø 1,5 - 3,5 cm
Blütenfarbe: Die Farbe der Kronblätter ist sehr variabel: von leuchtend purpurrot bis zinnoberrot oder selten orangefarben bis auch blassgelb, an ihrer Basis oft mit dunklem bis schwarzem Fleck.

Blütezeit

Mai - Juni

Biotop

Ackerrand

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3
lokal (Erfurt): hoch

Befund

Anzahl FO: 1, sicher mehr 

SommerAdonisroeschenRot
Sommer-Adonisröschen zinnoberrot, 24.05.2019
SommerAdonisroeschenGelb
Sommer-Adonisröschen blassgelb, 24.05.2019
SommerAdonisroeschenRot
Sommer-Adonisröschen zinnoberrot, 24.05.2019
SommerAdonisroeschenGelb
Sommer-Adonisröschen blassgelb, 24.05.2019
Frühlings-Adonis(röschen) (Adonis vernalis)

Familie

Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae)

Etymologie

Adonis: Gattung der Ranunculaceae; Pflanze mit Blüten, deren Schönheit an Adonis, den Liebling der Venus, erinnern soll, aus dessen Blut die Pflanze der Sage nach entstanden ist - Adonisröschen. vernalis: lat. ver. véris = Frühling.

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Fr%C3%BChlings-Adonisr%C3%B6schen

Jahrestitel

-

Beschreibung

Kontinentale Art.
Wuchshöhe: 10 - 40 (60) cm
Blütengröße: Ø 4 – 8 cm
Blütenfarbe: leuchtend (hell)gelb

Blütezeit

April

Biotop

Steppen-, Halbtrockenrasen

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3
lokal (Erfurt): hoch

Befund

Anzahl FO: 1

Frühlings-Adonisröschen
30.04.2016
Runder Lauch (Allium rotundum), auch Rundköpfiger Lauch

Familie

Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae)

Etymologie

Allium: Gattung der Amaryllidaceae, früher Liliaceae; röm. Pflanzenname für den Knoblauch, auch alium geschrieben. rotundum: lat. rotúndus = rund, wie ein Rad (= róta)

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Runder_Lauch

Jahrestitel

-

Beschreibung

Ostsubmediterrane Art.
Wuchshöhe: 30 - 80 cm
Blütengröße:
Blütenfarbe: dunkel-purpur

Blütezeit

 

Biotop

Halbtrockenrasen, Trockengebüschsaum; Böschungen

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3
lokal (Erfurt): sehr hoch

Befund

Anzahl FO: 2

RunderLauch
26.06.2017
Rauer Eibisch (Althaea hirsuta), auch Rauhaariger Eibisch

Familie

Malvengewächse (Malvaceae)

Etymologie

Althaea: Gattung der Malvaceae; grch. áltos = ein Heilmittel - Eibisch. hirsuta: hirsútus = rauhaarig.

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Rauer_Eibisch

Jahrestitel

-

Beschreibung

Mediterran-submediterrane Art.
Wuchshöhe: 30 - 60 cm
Blütengröße: Ø 2,5 cm
Blütenfarbe: Die fünf Kronblätter sind rosa- bis blasslilafarben

Blütezeit

Mai - August

Biotop

Brache, Ödland, Hackfruchtacker; kalkliebend

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3
lokal (Erfurt): hoch 

Befund

Anzahl FO: 1

Dänischer Tragant (Astragalus danicus)

Familie

Hülsenfrüchtler (Fabaceae)

Etymologie

Astragalus: Gattung der Fabaceae; grch. Pflanzenname, astragalos = Knöchel, Würfel, deren Form die Samen haben - Tragant. danicus: dänisch, aus Dänemark stammend.

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/D%C3%A4nischer_Tragant

Jahrestitel

-

Beschreibung

Eurasiatisch-kontinentale Art. Steppenpflanze.
Wuchshöhe: 5 bis 20 cm
Blütengröße: 1,5 bis 1,6 cm lang
Blütenfarbe: Die Kronblätter sind ziemlich kurz genagelt, blauviolett und am Grund gelblichweiß, selten auch ganz weiß.

Blütezeit

Mai - Juni

Biotop

Steppenrasen, kontinentale Halbtrockenrasen, Weiden; lichte Wälder.

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3
lokal (Erfurt): sehr hoch

Befund

Anzahl FO: 1

Dänischer Tragant
10.05.2016
(Gewöhnlich-)Graukresse (Berteroa incana)

Familie

Kreuzblütler (Brassicaceae)

Etymologie

Berteroa: Gattung der Brassicaceae; nach dem ital. Botaniker und Reisender C.G. Bertero (1798-1831) - Graukresse. incana: lat. = ganz grau.

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Graukresse

Jahrestitel

 

Beschreibung

Wuchshöhe: 20 - 80 (110) cm
Blütengröße:
Blütenfarbe: Die Kronblätter sind weiß.

Blütezeit

Mai - August

Biotop

Ruderalfläche, Wegrand 

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3
lokal (Erfurt): mäßig

Befund

Anzahl FO: 3 

Graukresse
23.07.2017
Langblättriges Hasenohr (Bupleurum longifolium)

Familie

Doldenblütler (Apiaceae)

Etymologie

Bupleurum: Gattung der Apiaceae, Ammiaceae; griech. bous = Rind, pleuron = Rippe - Hasenohr. longifolium: langblättrig.

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Langbl%C3%A4ttriges_Hasenohr

Jahrestitel

-

Beschreibung

Wuchshöhe: 30 - 100 cm
Blütengröße:
Blütenfarbe: Kronblätter sind goldgelb.

Blütezeit

Juli - Oktober

Biotop

Laubmischwald, Buchenwald; Wald-, Wegrand, in Gebüschen

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3
lokal (Erfurt): sehr hoch

Befund

Anzahl FO: 1

LangblaettrigesHasenohr
22.06.2019
Knäuel-Glockenblume (Campanula glomerata), auch Büschel-Glockenblume

Familie

Glockenblumengewächse (Campanulaceae)

Etymologie

Campanula:  Gattung der Campanulaceae; lat. campánula = Glöckchen - Glockenblume. glomerata: glomerátus lat. = geknäuelt.

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Kn%C3%A4uel-Glockenblume

Jahrestitel

-

Beschreibung

Wuchshöhe: 30 bis 60 cm
Blütengröße: 2 bis 3 cm
Blütenfarbe: kräftig dunkelviolett, selten weiße Formen.

Blütezeit

Juni - September

Biotop

(Halb-)Trockenrasen; Staudensaum

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3
lokal (Erfurt): hoch

Befund

Anzahl FO: 3

Knäuel-Glockenblume
27.06.2016
Rispen-Flockenblume (Centaurea stoebe)

Familie

Korbblütler (Asteraceae)

Etymologie

Centaurea: Gattung der Asteraceae; centauréa = grch. Name für eine Pflanze, deren Heilkräfte ein Zentaur (der grch. Sage nach kräuterkundiger thessalischer Jäger, dessen Oberkörper aus einem Pferdeleib wächst) entdeckt haben soll – Flocken-, Kornblume. stoebe: ?.

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Rispen-Flockenblume

Jahrestitel

-

Beschreibung

Beachte: Unterscheidung zur Rispigen Flockenblume!
Wuchshöhe: 30 - 120 cm
Blütengröße:
Blütenfarbe: Die Kronblätter sind rötlich-lila

Blütezeit

Juni - August

Biotop

(Halb-)Trockenrasen, Ruderalfläche

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3
lokal (Erfurt): mäßig

Befund

Anzahl FO: 4

Guter Heinrich (Blitum bonus-henricus, Syn.: Chenopodium bonus-henricus), auch Grüner Heinrich oder Wilder Spinat

Familie

Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae)

Etymologie

Chenopodium: Gattung der Chenopodiaceae; grch. chen, Gen. chenós = Gans; pódion = Füßchen, die Blätter einiger Arten ähneln entfernt einem Gänsefuß (Zehen mit Schwimmhaut) - Gänsefuß. bonus-henricus: bonus = guter; henricus = Heinrich.

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Guter_Heinrich

Jahrestitel

-

Beschreibung

Eurasiatisch-subozeanisch-submediterrane Art.
Wuchshöhe: 10 bis 80 cm
Blütengröße: 3 bis 5 mm dicke Blütenknäuel
Blütenfarbe:

Blütezeit

April - Oktober

Biotop

Ruderalfläche, besonders im bäuerlich geprägten Umfeld 

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3
lokal (Erfurt): gering

Befund

Anzahl FO: 3, sicher mehr

Korallenwurz (Corallorrhiza trifida)

Familie

Orchideen (Orchidaceae)

Etymologie

Corallorrhiza: Gattung der Orchidaceae; grch.: korállion = Koralle, rhíza = Wurzel, nach korallenartig verzweigtem Wurzelstock (Rhizom) - Korallenwurz. trifida: lat. trifidus = dreispaltig, Bezug unklar

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Korallenwurz

Jahrestitel

-

Beschreibung

Nordische(-kontinentale), zirkumpolar verbreitete Art.
Wuchshöhe: 5 - 15 cm
Blütengröße: 5 mm lang
Blütenfarbe: grün-gelblich

Blütezeit

Ende April - Juli

Biotop

schattiger Buchen- und Laubmischwald an unterbewuchsarmen, laubbedeckten Stellen.

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3. NO-Vorland des Thüringer Waldes (Ilm-Saale-Platte), Raum Eisenach, Rhön (Verbreitungsschwerpunkt in D).
lokal (Erfurt): sehr hoch

Befund

Anzahl FO: 1. Bisher ein FO mit wenigen Expl.

Korallenwurz
17.06.2013
Diptam (Dictamnus albus), auch Aschwurz (in Thüringen Aschen- oder Äschenwurz) oder Brennender Busch

Familie

Rautengewächse (Rutaceae)

Etymologie

Dictamnus: Gattung der Rutaceae; benannt nach dem Berg Dicte (Dikti ist mit 2148 m höchste Erhebung des nach ihm benannten Dikti-Gebirges) auf Kreta, auf dem nach einer Fabel Jupiter (Zeus) geboren sein soll; grch. thàmnos = Staude, Strauch - Diptam. albus: lat. = weiß. 

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Diptam

Jahrestitel

-

Beschreibung

Eurasiatisch-kontinental-submediterrane Art.
Wuchshöhe: 60 bis 120 cm
Blütengröße: Ø 4 bis 6 cm
Blütenfarbe: rosafarbene, selten weißliche Kronblätter mit dunkler Aderung

Blütezeit

Mai - Juni 

Biotop

Lichtungen wärmeliebender Trockenwälder und Gebüsche, besonders aber an Waldsäumen im Übergang zu Trockenrasen

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3
lokal (Erfurt): sehr hoch

Befund

Anzahl FO: 1, in einer Anlage!

Diptam
Bilduntertext
Gemeiner oder Großer Augentrost (Euphrasia officinalis subsp. rostkoviana), auch Wiesen-Augentrost

Familie

Sommerwurzgewächse (Orobanchaceae)

Etymologie

Euphrasia: Gattung der Orobanchaceae, früher Scrophulariaceae; grch. euphrasia = Wohlbefinden, Frohsinn; wegen der Heilkraft, die die Pflanze besitzt und die früher gegen Augenleiden benutzt wurde - Augentrost. officinalis: lat. officína = Werkstätte, Apotheke; als Arznei verwendet. rostkoviana: benannt nach dem deutschen Arzt, Botaniker und Pilzkundler Friedrich Wilhelm Rostkovius

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeiner_Augentrost

Jahrestitel

-

Beschreibung

Saisondimorphismus!
Wuchshöhe: 5 bis 25 cm
Blütengröße:
Blütenfarbe: weiß, häufig violett geadert und auf den unteren Blütenblättern mit gelbem Fleck.

Blütezeit

Juli - September

Biotop

frische (Mager-)Wiesen und Weiderasen

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3
lokal (Erfurt): hoch

Befund

Anzahl FO: 2

GrosserAugentrost
07.09.2016
Zierliches Hartheu oder Zierliches Johanniskraut (Hypericum elegans), auch Schmuck-Johanniskraut

Familie

Johanniskrautgewächse (Hypericaceae)

Etymologie

Hypericum: Gattung der Hypericaceae; grch. hypér = auf; ereíkon = Heidekraut oder ähnliche Pflanze, sinngemäß: auf der Heide wachsend - Johanniskraut. elegans: zierlich, fein.

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Zierliches_Johanniskraut

Jahrestitel

-

Beschreibung

Gemäßigt kontinentale Art.
Wuchshöhe: 15 bis 30 cm
Blütengröße:
Blütenfarbe: gelb

Blütezeit

Juni - Juli

Biotop

(kontinentaler) (Halb-)Trockenrasen; Trockengebüschsaum

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3
lokal (Erfurt): hoch

Befund

Anzahl FO: 1

Beschreibung

ZierlichesHartheu
19.06.2017
Rosen-Malve (Malva alcea), auch Spitzblättrige Malve, Sigmarskraut oder Siegmarswurz

Familie

Malvengewächse (Malvaceae)

Etymologie

Malva: Gattung der Malvaceae; lat. Pflanzenname. alcea: ?.

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Rosen-Malve

Jahrestitel

-

Beschreibung

Wuchshöhe: 50 bis 125 cm
Blütengröße: Ø 4 bis 7 cm
Blütenfarbe: Die fünf tief ausgerandeten Kronblätter sind rosafarben bis hell purpurviolett, selten weiß

Blütezeit

Juni - Herbst

Biotop

Brach- und Ruderalflächen; Wegrand, Böschung, Damm

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3
lokal (Erfurt): hoch

Befund

zerstreut

RosenMalve
20.06.2016
Zwerg-Schneckenklee (Medicago minima)

Familie

Hülsenfrüchtler (Fabaceae)

Etymologie

Medicago: Gattung der Fabaceae; benannt nach Medien, aus dem die Luzerne eingeführt sein soll. Die Luzerne erhielt Ende des 16. Jhs. den Namen Medicago – Schneckenklee, Luzerne. minima: kleinste, sehr klein.

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Zwerg-Schneckenklee

Jahrestitel

-

Beschreibung

Mediterran-submediterrane Art.
Wuchshöhe: bis 10 (50) cm
Blütengröße: 3 bis 4 mm lange Krone
Blütenfarbe: lebhaft gelb gefärbte Kronblätter

Blütezeit

April - September

Biotop

Halbtrockenrasen, Steppen- und Heidewiese, Trockenhang, Weide, Acker(rand)

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3
lokal (Erfurt): sehr hoch

Befund

Anzahl FO: 1

Zwerg-Schneckenklee
27.06.2017
Acker-Wachtelweizen (Melampyrum arvense)

Familie

Sommerwurzgewächse (Orobanchaceae)

Etymologie

Melampyrum: Gattung der Orobanchaceae, früher Scrophulariaceae; grch. mélas = schwarz, pýron = Weizen, die Pflanze hat schwarze, weizenähnliche Samen – Wachtelweizen. arvense: (lat.) = auf Äckern wachsend, Acker-...

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Acker-Wachtelweizen

Jahrestitel

-

Beschreibung

Wuchshöhe: 10 bis 30 cm
Blütengröße: Blütenkrone ist 2 bis 2,5 cm lang
Blütenfarbe: Tragblätter sind hell- bis lilarot, Hochblätter purpurfarben oder seltener gelb-grün; die Kronröhre ist gelblich bis weißlich, die Lippen sind rötlich.

Blütezeit

Mai - August

Biotop

trockenwarmer Standort; Acker, Ruderalfläche, (Halb-)Trockenrasen

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3
lokal (Erfurt): hoch

Befund

zerstreut

AckerWachtelweizen
24.06.2018
Stattliches oder Männliches Knabenkraut (Orchis mascula), auch Manns-Knabenkraut oder Kuckucks-Knabenkraut

Familie

Orchideen (Orchidaceae)

Etymologie

Orchis: Gattung der Orchidaceae; griech. orchis = Hoden. mascula: masculus lat. = männlich, stattlich.

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%A4nnliches_Knabenkraut

Jahrestitel

Orchidee des Jahres 2009  https://de.wikipedia.org/wiki/Orchidee_des_Jahres

Beschreibung

Submediterran-subatlantische Art.
Wuchshöhe: 10 - 60 (80) cm
Blütengröße: 12 - 18 mm
Blütenfarbe: von hellviolett bis violett, von hellpurpurrot bis purpurrot; Albinos sind selten, treten aber regelmäßig auf.

Blütezeit

Ende April - Anfang Juni

Biotop

Lichte Buchen-, Laubmischwälder (Eichen, Hainbuchen, Eschen); Kiefernforste; Nieder-, Mittelwald; Magerrasen auf Muschelkalk, Zechstein; Feuchtwiesen

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3, zerstreut. Dagegen im Thür. Becken und o der Saale (so im Altenburger Land) fast gänzlich fehlend!
lokal (Erfurt): sehr hoch

Befund

Anzahl FO: 3. Kleinst-Vorkommen mit wenigen Individuen.

Stattliches Knabenkraut
06.05.2011
Große Sommerwurz (Orobanche elatior), auch Hohe Sommerwurz

Familie

Sommerwurzgewächse (Orobanchaceae)

Etymologie

Orobanche:  Gattung der Orobanchaceae; grch. órobos = Kichererbse, anchein = würgen, also auf der Kichererbse schmarotzend und sie erwürgend – Sommerwurz. elatior: lat. = höher, erhabener.

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fe_Sommerwurz

Jahrestitel

-


Beschreibung

Gemäßigt kontinentale Art. Wurzelparasit.
Wuchshöhe: 20 bis 60 cm
Blütengröße:
Blütenfarbe: Die Krone ist zunächst rosenrot gefärbt, wird jedoch später rötlich gelb. Die Narbe ist gelb gefärbt.


Blütezeit

Juni - Juli

Biotop

warmer Standort; Halbtrockenrasen

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3
lokal (Erfurt):

Befund

Anzahl FO: 2

Große Sommerwurz
14.06.2015
Gelbe Sommerwurz (Orobanche lutea)

Familie

Sommerwurzgewächse (Orobanchaceae)

Etymologie

Orobanche:  Gattung der Orobanchaceae; grch. órobos = Kichererbse, anchein = würgen, also auf der Kichererbse schmarotzend und sie erwürgend – Sommerwurz. lutea: lat. = gelb.

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Gelbe_Sommerwurz

Jahrestitel

-

Beschreibung

Submediterran-eurasiatische Art. Wurzelparasit.
Wuchshöhe: 10 bis 50 cm
Blütengröße:
Blütenfarbe: Die Krone ist hellbraun oder rötlich braun gefärbt.

Blütezeit

Mai - Juni

Biotop

warmer Standort; Halbtrockenrasen, Wiese, Gebüschsaum, aber auch Klee- und Luzernefeld

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3
lokal (Erfurt): hoch

Befund

Anzahl FO: 2

Gelbe Sommerwurz
10.06.2015
Zottiger Spitzkiel (Oxytropis pilosa), auch Steppen-Spitzkiel oder Gelbe Fahnenwicke

Familie

Hülsenfrüchtler (Fabaceae)

Etymologie

Oxytropis: Gattung der Fabaceae; grch. oxýs = sauer, scharf; tropos = Schiffskiel - Spitzkiel. pilosa: lat. = weichhaarig.

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Zottiger_Spitzkiel

Jahrestitel

-

Beschreibung

Kontinentale(-präalpide) Art. Steppenpflanze.
Wuchshöhe: 10 bis 30 cm
Blütengröße: kaum 1 cm lang
Blütenfarbe: Die Kronblätter sind bleich gelb.

Blütezeit

Juni - August

Biotop

Steppenrasen

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3. In Mittelthüringen zerstreut
lokal (Erfurt): hoch

Befund

Anzahl FO: 1

Steppen-Spitzkiel
26.05.2017
Kugel- oder Kugelige Teufelskralle (Phyteuma orbiculare), auch Kopfige Teufelskralle

Familie

Glockenblumengewächse (Campanulaceae)

Etymologie

Phyteuma: Gattung der Campanulaceae.; grch. phyteuein = zeugen - Rapunzel, Teufelskralle (Form des Griffels mit der Staubfadenröhre). orbiculare: kreisrund, kugelförmig.

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Kugelige_Teufelskralle

Jahrestitel

-

Beschreibung

Präalpide europäische Art.
Wuchshöhe: bis 50 cm
Blütengröße: Ø 1,5 bis 3 cm
Blütenfarbe: kräftig violett

Blütezeit

Mai - Juli

Biotop

Kalk-Magerrasen

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3
lokal (Erfurt): sehr hoch

Befund

Anzahl FO: 1
Schwarze Teufelskralle
26.05.2012
Zweiblättrige Waldhyazinthe (Platanthera bifolia), auch Weiß- oder Weiße Waldhyazinthe

Familie

Orchideen (Orchidaceae)

Etymologie

Platanthera: Gattung der Orchidaceae; grch. platýs = breit, ausgedehnt; anthéra = Staubbeutel; breite Staubbeutel hat jedoch nur Platanthéra chloránta, die der Schöpfer des Namens, Richard, als typisch angesehen hatte - Waldhyazinthe.  bifolia: lat. bis = zweimal, folium = Blatt; bifolius = zweiblättrig.
Nach dem eigentlichen Wortsinn ist der deutsche Name Zweiblättrige Waldhyazinthe zu bevorzugen. Die Artbezeichnung „Weiße“ berücksichtigt dagegen das vordergründige Erkennungsmerkmal der „weißeren“ Blüten gegenüber der „Grünlichen“.

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Zweibl%C3%A4ttrige_Waldhyazinthe

Jahrestitel

Orchidee des Jahres 2011  https://de.wikipedia.org/wiki/Orchidee_des_Jahres

Beschreibung

Nordisch-eurasiatische Art.
Wuchshöhe: 15 (20) - 30 (50) cm
Blütengröße: 10 - 14 mm
Blütenfarbe: Leuchtend-weiß, Lippe zur Spitze grünlich angehaucht.

Blütezeit

Juni - Juli, ein bis zwei Wochen nach der Grünlichen Waldhyazinthe

Biotop

Auf unterschiedlichsten Böden, lichte Laubmisch-, Kiefernwälder; Magerrasen, (wechsel-)feuchte Wiesen; Sekundärstandorte

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3. Thüringen: Zerstreut, mit Häufungsgebieten Mittleres Saaletal, NO-Vorland des Mittleren Thür. Waldes. Im Thür. Becken, Thür. Wald, Thür. Schiefergebirge, SO- bis O-Thür. tritt sie zurück oder fehlt (Altenburger Land).
lokal (Erfurt): gering

Befund

Anzahl FO: 9. Zerstreute Einzelfunde und Kleinstpopulationen, auch in Sekundärbiotopen

Weiße Waldhyazinthe
19.06.2010
Hain-Salbei (Salvia nemorosa), auch Steppen-Salbei

Familie

Lippenblütler (Lamiaceae)

Etymologie

Salvia: Gattung der Lamiaceae; lat. Pflanzenname; sálvus = gesund; bezieht sich auf die Heilwirkung - Salbei. nemorosa: hainbewohnend.

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Hain-Salbei

Jahrestitel

-

Beschreibung

Wuchshöhe: 30 - 50 cm, selten nur 20 cm oder bis 70 cm
Blütengröße: Die Krone ist 10 bis 15 (selten nur 8) mm lang
Blütenfarbe: Die Krone ist lilablau

Blütezeit

Juni - Juli

Biotop

leicht ruderal beeinflusste Halbtrockenrasen, an Wegen und Böschungen

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3
lokal (Erfurt): hoch

Befund

Anzahl FO: 2

HainSalbei
12.07.2016
Duft-Skabiose (Scabiosa canescens), auch Orchideen- oder Graue Skabiose

Familie

Geißblattgewächse (Caprifoliaceae)

Etymologie

Scabiosa: Gattung der Caprifoliaceae, früher Dipsacaceae; lat. scábies = Krätze, Grind - Grindkraut. canescens: ergrauend, grau aussehend.

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Duft-Skabiose

Jahrestitel

-

Beschreibung

Gemäßigt kontinentale Art. Die Blüte duftet stark orchideenähnlich.
Wuchshöhe: 20 - 50 cm
Blütengröße: Ø 1,5 bis 2,5 cm
Blütenfarbe: hellblau

Blütezeit

Juli - Oktober

Biotop

warmer Kalk-Trockenrasen

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3. Thüringen ist deutscher Verbreitungsschwerpunkt
lokal (Erfurt): mäßig

Befund

Anzahl FO: 2

DuftSkabiose
09.08.2017
Weiße Fetthenne (Sedum album), auch Weißer Mauerpfeffer

Familie

Dickblattgewächse (Crassulaceae)

Etymologie

Sedum: Gattung der Crassulaceae; lat. sedére = sitzen; weil die Pflanze dicht am Boden wächst - Fettblatt, Mauerpfeffer. album: lat. = weiß.

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Wei%C3%9Fe_Fetthenne

Jahrestitel

-

Beschreibung

Oft aus Kultur verwildert.
Wuchshöhe: 8 - 20 cm
Blütengröße: Die meist fünf Kronblätter sind 2 bis 4 Millimeter lang
Blütenfarbe: weiß bis blassrosa mit rotem Mittelnerv

Blütezeit

Juni - September

Biotop

sandig-steinige Ruderalstellen

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3
lokal (Erfurt): gering

Befund

Anzahl FO: 1

Weiße Fetthenne
07.07.2016
Speierling (Sorbus domestica)

Familie

Rosengewächse (Rosaceae)

Etymologie

Sorbus: Gattung der Rosaceae; lat. Pflanzenname für den Speierling; Sorbus = der Sorbe, slawisches Volk; keltisch sor = herb; lat. sorbére = verschlucken; arab. sorbet oder sherbet = Getränk aus deren Saft – Eberesche, Vogelbeere. domestica: häuslich, zum Hause gehörend.

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Speierling

Jahrestitel

Baum des Jahres 1993
https://www.baum-des-jahres.de/baeume-1989-2018/der-speierling/

Beschreibung

Submediterrane Art.
Wuchshöhe: bis zu 20 m
Blütengröße: Ø 16 bis 18 mm
Blütenfarbe: Die fünf Kronblätter sind weiß oder rötlich 

Blütezeit

Mai - Juni nach der Laubentfaltung, Ende des Vollfrühlings

Biotop

wärmebedürftig

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3. Selten im nördlichen Thüringen
lokal (Erfurt): sehr hoch

Befund

Anzahl FO: 1

Speierling
01.06.2017
Haar-Pfriemengras (Stipa capillata)

Familie

Süßgräser (Poaceae)

Etymologie

Stipa: Gattung der Poaceae.; grch. stýpe = Werg - Pfriemengras, Federgras. capillata: capíllus = Haar.

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Haar-Pfriemengras

Jahrestitel

-

Beschreibung

Kontinentale Art.
Wuchshöhe: 40 bis 80 cm
Blütengröße:
Blütenfarbe: 

Blütezeit

Juli - August

Biotop

Steppen-, Trespen-Trockenrasen, wärmebedürftig, an den trockensten und wärmsten Stellen

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3
lokal (Erfurt): sehr hoch

Befund

Anzahl FO: 1

Haar-Pfriemengras
12.07.2016
Trollblume (Trollius europaeus)

Familie

Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae)

Etymologie

Trollius: Gattung der Ranunculaceae.; latinisiert aus dem althochdeutschen Wort trol = Kugel - Trollblume. europaeus: lat. = europäisch, in Europa heimisch.

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Trollblume

Jahrestitel

Blume des Jahres 1995
https://de.wikipedia.org/wiki/Blume_des_Jahres#Blumen_des_Jahres_in_Deutschland

Beschreibung

Nordisch-präalpide Art.
Wuchshöhe: 20 - 60 cm
Blütengröße: Ø ca. 2 – 3 cm
Blütenfarbe: durch Karotinoide gelb gefärbt

Blütezeit

Mai - Juli

Biotop

Feuchtwiese, Teich- und Bachrand

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3
lokal (Erfurt): mäßig

Befund

Anzahl FO: 4

Trollblume
19.05.2012
Windblumen- oder Gewöhnlich-Königskerze (Verbascum phlomoides), auch Windlicht-Königskerze

Familie

Braunwurzgewächse (Scrophulariaceae)

Etymologie

Verbascum: Gattung der Scrophulariaceae; lat. Pflanzenname, abgeleitet von barbascum, barba = Bart;  - Königskerze (...kerze: die getrockneten Stängel der Pflanze wurden früher mit Teer oder Pech bestrichen bzw. in Wachs getaucht und als besonders langbrennende Fackel verwendet ("König der Kerzen")). phlomoides: eigentlich gemein, gewöhnlich.

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Windblumen-K%C3%B6nigskerze

Jahrestitel

-

Beschreibung

Wuchshöhe: 50 - 200 cm
Blütengröße: Ø 35 - 55 mm
Blütenfarbe: (blaß-)gelb

Blütezeit

Juni - August

Biotop

vollsonniger Standort, Brach-, Ruderalfläche, Böschung, Straßen- und Wegesrand, Schuttplatz 

Gefährdung

regional (Thüringen): RLT 3, zerstreut
lokal (Erfurt): mäßig

Befund

Anzahl FO: mehrere

 



Letzte Aktualisierung ( 12. 12. 2019 )
 
< zurück   weiter >
Nach oben
Nach oben