www.mamboteam.com
Startseite arrow Flora arrow Allgemein arrow Ackerwildkräuter in Erfurt
22. 10. 2021
Ackerwildkräuter in Erfurt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Detlef Tonn   
13. 11. 2019
Beitragsinhalt
Einleitung
Auswahlverzeichnis
Doldenblütler
Spargelgewächse
Korbblütler
Raublattgewächse
Kreuzblütler
Glockenblumengewächse
Nelkengewächse
Wolfsmilchgewächse
Hülsenfrüchtler
Lippenblütler
Liliengewächse
Sommerwurzgewächse
Mohngewächse
Wegerichgewächse
Primelgewächse
Hahnenfußgewächse
Resedagewächse
Rosengewächse
Braunwurzgewächse
Nachtschattengewächse
Veilchengewächse
Literatur | Quellen

Primelgewächse (Primulaceae)

Acker-Gauchheil (Anagallis arvensis), auch Roter Gauchheil, Nebelpflanze, Weinbergsstern oder Wetterkraut

Familie

Primelgewächse (Primulaceae)

Etymologie

Anagallis: Gattung der Primulaceae (grch. Pflanzenname) - Gauchheil. arvensis: (lat.) auf Äckern wachsend, Acker-...

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Acker-Gauchheil

Beschreibung

Archäophyt. Niederliegend kriechend oder aufsteigend wachsend.
Wuchshöhe: scharf vierkantiger Stängel, 5 - 30 cm lang
Blütengröße: Ø Krone 10 -15 mm, die Kronblätter sind am Rande kaum fransig gezähnelt, mit 50 - 70 Drüsenhaaren.
Blütenfarbe: Die Kronblätter sind in Mitteleuropa meist zinnoberrot, nur selten blau. Blaublütige Formen des Acker-Gauchheils werden oft mit dem Blauen Gauchheil (Anagallis foemina) verwechselt. Unterscheidungsmerkmal: Kronblätter dieser Farbvariante des Acker-Gauchheils sind randlich weniger zerfranst und stärker drüsenhaarig!

Blütezeit

(Mai) Juni - Oktober

Ansprüche

anspruchslos

Wirkung

Unkraut ohne Bedeutung; schwach giftig

Befund Erfurt

Anzahl FO: mehrere, zerstreut

AckerGauchheil
04.07.2017
Blauer Gauchheil (Anagallis foemina)

Familie

Primelgewächse (Primulaceae)

Etymologie

Anagallis: Gattung der Primulaceae (grch. Pflanzenname) - Gauchheil. foemina: (lat.) .

Internet

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Blauer_Gauchheil

Beschreibung

Archäophyt. Niederliegend kriechend oder aufsteigend wachsend.
Wuchshöhe: 3 (5) - 5 (25) cm, Stängel 5 - 25 cm lang
Blütengröße: Ø Krone 10 -14 mm, die Kronblätter sind am Rande fransig gezähnelt mit 5 - 10 (15) Drüsenhaaren.
Blütenfarbe: Krone oberseits blau, unterseits violett.
Der Blaue Gauchheil kann leicht mit der blau blühenden Form des Acker-Gauchheils (Anagallis arvensis) verwechselt werden. Unterscheidungsmerkmal: Kronblätter des Blauen Gauchheil sind randlich stärker zerfranst und weniger drüsenhaarig!

Blütezeit

Juni - September

Ansprüche

anspruchslos

Wirkung

In Getreideunkrautgesellschaften, jedoch Unkraut ohne Bedeutung; vermutlich schwach giftig.

Befund Erfurt

Anzahl FO: 3 - N Wallichen, Hänge an der Gramme | 06.07.2017; Drosselberghänge zu Rabental, Schneise | 30.07.2017; Schwellenburg nw Ackerrandbucht | 09.08.2017. Insgesamt zerstreut. In Deutschland ist die Art nur im mittleren und südwestlichen Gebiet häufiger.
Ob die aufgefundenen Expl. im Einzelfall nicht doch blaublütige Varianten des Acker-Gauchheils sind, muß dahingestellt bleiben. Jedenfalls wurde das Erkennungsmerkmal der randlich stark zerfransten Kronblätter festgestellt (siehe Detailfoto).

 

Blauer Gauchheil
30.07.2017

 



Letzte Aktualisierung ( 19. 12. 2019 )
 
weiter >
Nach oben
Nach oben